45 ERFOLGREICHE JAHRE

1972 | Gründung von KLEINMANN ENGINEERING durch Dipl.-Ing. Werner Kleinmann. Das Ingenieurbüro beschäftigt sich im Kern mit der Projektierung von elektrotechnischen, nachrichtentechnischen und kommunikationstechnischen Anlagen.

1973 | erste Angestellte im Zuge des wachsenden Aufgabenbereiches.
Gesamtplanungsaufgaben der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) werden auch in den Anfängen des Büros mit kompetenten Planungspartnern aus den Bereichen Heizung, Klima, Lüftung und Sanitär erbracht.

1974 | tritt Klaus Nitsch als weiterer Mitarbeiter in das Unternehmen ein und entwickelt in dem Büro wesentlich die Kompetenzen zur Planung von Pflegeheimen, Tiefgaragen und größeren Verwaltungsgebäuden. Sonderaufgaben wie die Planung des Fußballstadions Ruhrstadion in Bochum oder die Planung der Seniorenresidenz Augustinum in Essen runden die Kompetenzen des Büros auch für größere Projekte ab.

1985 | wird Klaus Nitsch Partner im Unternehmen.

1989 | tritt Dipl.-Ing. Alexander Haccius in das Unternehmen ein.

1991 | Eintritt von Herrn Dipl.-Ing. Klaus Schmidt in das Unternehmen.
Einrichtung des ersten CAD-Arbeitsplatzes.

1992 | wechselt Herr Kleinmann nach 20-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand – zeitgleich wird Herr Haccius Partner im Unternehmen.

1993 | erfolgt auf Grund der steigenden Mitarbeiterzahl der Umzug innerhalb Dortmunds vom Defdahl in die Akazienstraße. Darüber hinaus werden erste Planungsleistungen im Bereich Krankenhausbau in Greifswald (Mecklenburg Vorpommern) übernommen.

1994 | Überführung der Personengesellschaft in die KLEINMANN ENGINEERING GmbH mit den geschäftsführenden Gesellschaftern Klaus Nitsch und Alexander Haccius

1995 | wechselt Herr Schmidt nach Greifswald und leitet seitdem die Greifswalder Niederlassung. Zeitgleich werden hier Kompetenzen im Bereich von Planungen von Forensischen Kliniken generiert und die Kompetenzen im Bereich Krankenhausplanung erweitert.

1996 | werden zunehmend Planungsaufgaben für Neu- und Umbauten von Feuer- und Rettungswachen durchgeführt.

2006 | tritt Herr Dipl.-Ing. Christoph Zimmermann als Mitarbeiter in das Unternehmen ein. Mit einem Stamm von über zehn Mitarbeitern/-innen stellt sich Kleinmann Engineering mit Kompetenz und Engagement den Herausforderungen und Aufgaben in unterschiedlichsten Projekten, zunehmend werden Medientechnische- und Leitstellenplanungen übernommen.

2012 | wechselt Herr Nitsch nach 38-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand – gleichzeitig übernimmt Herr Zimmermann die Geschäftsanteile und wird zum Jahresbeginn 2013 zum Geschäftsführer bestellt.